zurück
Topfit.News

Gesundheitstag im Unternehmen planen – mit der Topfit.App

07.11.2022 | 8 Minute(n) Lesezeit

Gesundheitstag im Unternehmen planen – mit der Topfit.App

Aktionen für Mitarbeiter, Gesundheits-Check-ups oder gemeinsame Fitnessrunden – es gibt viele Möglichkeiten, einen Gesundheitstag im Unternehmen zu gestalten. Und der Einsatz lohnt sich: Mit einem erfolgreichen Event können Unternehmen ihre Mitarbeiter informieren, Begeisterung für das Thema Prävention wecken und praktische Impulse für einen gesunden Arbeitsalltag setzen.

Wie ein Gesundheitstag im Unternehmen in der Praxis aussehen kann und worauf BGM-Manager achten müssen, zeigen wir am Beispiel der Firma Brüder Schlau. Hier konnten sich die Mitarbeiter einen Tag lang rund um das Thema Prävention informieren. Annelies Raake, Gesundheitsmanagerin des Unternehmens, stellte gemeinsam mit der DAK und Topfit einen Mix aus Live-Aktionen und digitalen Angeboten auf die Beine. Auch bei der Vorbereitung setzten die Verantwortlichen auf digitale Tools – allen voran auf die Topfit.App. Mitarbeiter konnten sich in der App informieren und anmelden. Die Organisatoren nutzen den Corporate Health Manager, um das Programm zu planen, zu verwalten und zu kommunizieren.

Gesundheitstag im Unternehmen – am Beispiel der Unternehmensgruppe Brüder Schlau

BGM-Manager haben bei der Programmgestaltung die Qual der Wahl. Der Schlüssel zum Erfolg liegt jedoch darin, ein Event zu planen, das genau zu den Bedürfnissen und Interessen der eigenen Mitarbeiter passt.

Was die Mitarbeiter interessiert, finden BGM-Manager zum Beispiel in einer Umfrage heraus. Über die Topfit.App können sie die Ergebnisse direkt einsehen und somit in ihre Planung einfließen lassen. Das Ergebnis: Ein Programm, das die Mitarbeiter begeistert und eine hohe Teilnahmequote garantiert.

Auch Brüder Schlau schöpfte bei der Zusammenstellung des Programms aus dem Vollen. Die Unternehmensgruppe setzte sowohl auf die Zusammenarbeit mit externen, überregionalen Dienstleistern (z. B. motio, Kraaibeek), mit regionalen Dienstleistern (z. B. Akustiker, Optiker) sowie mit den Betriebsärzten. Das JobRad (Firmenfahrrad) sowie diverse Info-Stände ergänzten das Programm. Die DAK war ebenfalls mit einem Infostand vor Ort. Die Krankenkasse beantwortete offene Fragen und beriet die Mitarbeiter rund um ihre Krankenversicherung.

Indem Unternehmen mit verschiedenen Dienstleistern zusammenarbeiten, können sie sicherstellen, dass die Mitarbeiter mit möglichst verschiedenen Spezialisten in Kontakt treten und Vertrauen aufbauen können. Über die Topfit.App können sich die Mitarbeiter vorab einen Überblick über alle Dienstleister und Angebote verschaffen.

Kommunikation rund um Ihren Gesundheitstag im Unternehmen

Sind alle Programmpunkte organisiert, ist der erste Schritt getan. Doch auch die Kommunikation ist ausschlaggebend, damit ein Gesundheitstag im Unternehmen zum Erfolg wird. Klassiker wie das Schwarze Brett oder das Intranet sind häufig genutzte Kommunikationswege. Doch sie erweisen sich leider selten als die beste Wahl. Sind die Mitarbeiter beispielsweise auf unterschiedliche Standorte verteilt, stoßen analoge Kommunikationswege schnell an ihre Grenzen. Angestellte im Lager oder im Verkauf sitzen nur selten an ihren PCs und sind daher kaum per Intranet zu erreichen.

Wir von Topfit unterstützen die Unternehmen bei ihrer Kommunikation. Wir identifizieren passende Kommunikationskanäle und stellen ansprechende Materialien bereit. Unser Tipp: Ein Mix aus verschiedenen Kommunikationsmaßnahmen, die auf die Gewohnheiten der Belegschaft abgestimmt sind. Push-Nachrichten über die Topfit.App und Mailings sind sinnvolle digitale Komponenten. Auf analogem Weg reicht die Bandbreite von Flyern und Plakaten bis hin zu Info-Screens.

Auch bei Brüder Schlau fiel die Wahl auf einen Mix aus analogen und digitalen Kanälen. Im Lager setzten die Organisatoren vor allem auf Plakate und die Kommunikation über Führungskräfte. Mitarbeiter im Büro erfuhren hingegen per Mail und über Aushänge vom Gesundheitstag im Unternehmen. Push-Nachrichten über die Topfit.App gehörten bei allen Mitarbeitern zum Standard.

Mit der Topfit.App können die Veranstalter komplett individualisiert kommunizieren. Mitarbeiter bekommen nur die Angebote angezeigt, die für sie tatsächlich relevant und zugänglich sind. Sie finden sich daher schnell zurecht und vergleichen ihren Betrieb nicht mit anderen Standorten. Auch die Buchung funktioniert intuitiv.

Gesundheitstag im Unternehmen organisieren – mit der Topfit.App

Vorteile für Dienstleister

Um Mitarbeitern ein abwechslungsreiches Programm zu bieten, arbeiten die Organisatoren meist mit unterschiedlichen Dienstleistern zusammen. Für diese externen Dienstleister bietet die Topfit.App viele Vorteile.

  • Die Dienstleister sind über die Topfit.App bestmöglich integriert.
  • Sie haben jederzeit Zugriff auf die Teilnehmerlisten und können live verfolgen, welche Termine bereits ausgebucht sind.
  • Alle Informationen sind an einem Ort gebündelt. Die Dienstleister können Teilnehmer somit im Vorfeld detailliert über ihre Angebote informieren.
  • Die Abstimmung mit dem Unternehmen läuft komplett über die App.
  • Die App versendet automatisierte Terminerinnerungen und Buchungsbestätigungen. Eine Wartelistenfunktion rückt Teilnehmer im Falle einer Absage automatisiert nach.
  • Bei einer Stornierung werden die Dienstleister direkt informiert.
  • Eine schnelle Abmeldefunktion stellt sicher, dass die Dienstleister am Veranstaltungstag mit einer realistischen Teilnehmerzahl rechnen können

„Über die Topfit.App konnten wir uns direkt an die Mitarbeitenden wenden und sie über unsere Angebote informieren. Dank der Teilnehmerübersicht ist es uns am Veranstaltungstag gelungen, ausreichend Kapazitäten zu schaffen. Jeder Mitarbeitende konnte so in seinem persönlichen Zeitfenster das Angebot in Anspruch nehmen."

Hanna-Kathrin Kraaibeek, Geschäftsführerin Kraaibeek GmbH

Vorteile für Mitarbeiter

Für Mitarbeiter bietet die Topfit.App die Möglichkeit, sich vorab über den Gesundheitstag im Unternehmen zu informieren. Das sind die Vorteile dabei:

  • Mitarbeiter erhalten einen guten Überblick über die Angebote.
  • Sie können das Programm jederzeit online einsehen und Termine buchen.
  • Sie können einsehen, welche Termine bereits ausgebucht sind und sich auf der Warteliste eintragen.
  • Nach der Anmeldung erhalten die Mitarbeiter eine E-Mail mit den wichtigsten Informationen und einem Zugangslink.
  • Die Stornierung oder Umbuchung ist jederzeit möglich – auch kurzfristig.
  • Sie können Termine von der App direkt im Outlook-Kalender speichern.
  • Eine automatische Terminerinnerung weist auch vergessliche Teilnehmer auf die Veranstaltung hin.

"Beim Mittagessen in der Kantine habe ich durch meine Kolleginnen und Kollegen von dem Gesundheitstag erfahren. Dank der Topfit.App konnte ich das Programm direkt auf dem Handy aufrufen und mir meine Wunschtermine sichern.“

Christina Dörner, Mitarbeiterin Personalabteilung Brüder Schlau

Vorteile für das Gesundheitsmanagement

Ein Gesundheitstag im Unternehmen erfordert eine Menge Organisationstalent. Doch mit der Topfit.App behalten Gesundheitsmanager garantiert den Überblick:

  • Die App lässt sich intuitiv bedienen und verwalten.
  • Organisatoren wissen jederzeit, welche Termine bereits ausgebucht sind.
  • Ein digitales Reporting zeigt auf, welche Angebote bei Mitarbeitern besonders beliebt sind. Dieses Wissen können Gesundheitsmanager nutzen, um weitere Maßnahmen zu planen oder ihr BGM zu optimieren.
  • Sie können direkt über den Feed mit den Mitarbeitern kommunizieren und Vorlieben und Interessen abfragen.
  • Sie können Teilnehmer manuell einbuchen.

„Mit der Topfit.App haben wir alle To-Dos im Griff. Wir haben den Überblick, wann welche Termine stattfinden und können Anfragen unkompliziert über den Feed beantworten.“

Annelies Raake, Gesundheitsmanagement Brüder Schlau

Gesundheitstag im Unternehmen: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Wie viel ein Gesundheitstag im Unternehmen kostet, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Der Umfang, die Auswahl der einzelnen Angebote und die Mitarbeiterzahl wirken sich zum Beispiel auf die Kosten aus.

Das Gute: Sie müssen die Kosten für einen Gesundheitstag im Unternehmen nicht allein tragen. Eine Finanzierung über die Krankenkasse ist in vielen Fällen möglich. Gerne vermitteln wir Sie an passende Ansprechpartner weiter.

Krankenkassen als starke Partner

Eine Krankenkasse für ein Gesundheits-Event an Bord zu haben, bietet viele Vorteile:

  • Mitarbeiter werden gezielter erreicht.
  • Krankenkassen verfügen meist über gute Kontakte zu Dienstleistern.
  • Krankenkassen wie die DAK stellen einen persönlichen BGM-Berater fürs Unternehmen.
  • Unternehmen profitieren vom großen Erfahrungsschatz der Krankenkassen. Diese können meist einschätzen, welche gesundheitlichen Probleme bei verschiedenen Tätigkeiten und in welchem Alter auftreten können.

Kurz gesagt: Krankenkassen sind mehr als „nur Geldgeber“. Die DAK sieht sich selbst als starker BGM-Partner. In Zusammenarbeit mit Topfit ist daher das Projekt topfit@work entstanden.

topfit@work

Schon der Name ist Programm. Mit topfit@work erhalten Unternehmen ein Konzept, mit dem sie für mehr Gesundheit, Zufriedenheit und Motivation am Arbeitsplatz sorgen. Das Besondere: topfit@work ermöglicht ein orts- und zeitunabhängiges sowie individualisiertes betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Das Konzept eignet sich vor allem für Firmen mit vielen dezentralen Einheiten und verschiedenen Tätigkeitsbereichen. Dabei kombiniert topfit@work digitale und analoge Komponenten.

Und das Beste: Die DAK übernimmt die Kosten für das erste Jahr. Informieren Sie sich jetzt über topfit@work.

„Gemeinsam mit Topfit bündeln wir unsere Expertise rund um Prävention und ermöglichen Unternehmen einen niederschwelligen Einstieg in ein modernes und umfassendes Gesundheitsmanagement.“

Jennifer Pietschmann, DAK

Screening: Gesundheitsergebnisse aufzeigen

Neben den Krankenkassen setzt Topfit auf die Zusammenarbeit mit weiteren Partnern. Unternehmen können von diesen Kooperationen profitieren und ihr Event beispielsweise um ein umfassendes Screening erweitern. Die Mitarbeiter können alle Ergebnisse rund um ihre körperliche Gesundheit anschließend online abrufen. Das Besondere: Aus den Ergebnissen lassen sich konkrete Handlungsempfehlungen ableiten und direkt mit der App verknüpfen. Leiden die Mitarbeiter beispielsweise unter Rückenbeschwerden, finden sie in der Topfit.App passende Übungen. Wer hingegen schlecht schläft oder nur schwer von der Arbeit abschalten kann, erhält auch hierfür wertvolle Tipps.

Fazit: Gesundheitstag im Unternehmen als Kickoff nutzen

Planung, Organisation und Kommunikation mit einem Tool: Mit dem Corporate Health Manager haben BGM-Verantwortliche alle Aspekte rund um das Event fest im Griff. Doch wie geht es danach weiter?

Als alleinstehende Maßnahmen ist ein Gesundheitstag im Unternehmen nur wenig effektiv. Viel zu schnell verblassen die gewonnenen Eindrücke. Ein Gesundheitstag im Unternehmen ist jedoch perfekt, um die Aufmerksamkeit gezielt auf das Thema Prävention zu lenken. Viele Unternehmen nutzen die Veranstaltung daher als Startpunkt für ein umfassendes Gesundheitsprojekt.

Unternehmen sollten daher auf keinen Fall vergessen, das Event zu evaluieren und Feedback der Mitarbeiter einzuholen. Auf diese Weise können sie wertvolle Anregungen für ihr zukünftiges BGM sammeln.

Sie brauchen Unterstützung beim Aufbau eines modernen betrieblichen Gesundheitsmanagements? Wir von Topfit sind die richtigen Ansprechpartner für Sie.

Mehr über modernes BGM erfahren!

Topfit.News

Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz fördern

Die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz hängt von vielen Einflussfaktoren ab. Als Arbeitgeber haben Sie verschiedene Möglichkeiten, diese aktiv zu fördern.

Autorenbild Daniel Büschel
Daniel Büschel
10.10.2022 | 5 Minute(n) Lesezeit
Topfit.News

Digitales BGM: Mit diesen Tools lässt es sich umsetzen

Eine Reihe an Tools hilft dabei, digitales BGM im Unternehmen zu realisieren. Wir haben die Vor- und Nachteile der einzelnen Tools verglichen. 

Autorenbild Daniel Büschel
Daniel Büschel
05.09.2022 | 9 Minute(n) Lesezeit
Topfit.News

BGM-Konzept: Prävention strategisch planen

Mit einem Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) können Arbeitgeber zum einen gesundheitsförderliche Rahmenbedingungen für die Arbeit ihrer Mitarbeiter schaffen, zum anderen geben sie ihnen wertvolles Wissen an die Hand, so dass diese selbst in der Lage sind, ein gesundes Leben zu führen. Ein durchdachtes BGM-Konzept stellt sicher, dass die geplanten Maßnahmen auch zum Erfolg führen.

Autorenbild Daniel Büschel
Daniel Büschel
22.08.2022 | 5 Minute(n) Lesezeit