zurück
Topfit.News

Schritte sammeln für den guten Zweck – mit Topfit.Footprints

06.05.2024 | 6 Minute(n) Lesezeit

Schritte sammeln mit der Topfit.Footprints-Aktion

Drei von vier Beschäftigten würden sich bei einem Jobwechsel eher bei einem nachhaltigen Unternehmen bewerben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Recruiting-Plattform Stepstone. 38 Prozent der über 1.000 Befragten würden dafür sogar weniger Gehalt in Kauf nehmen. Neben der Nachhaltigkeit sind vielen Mitarbeitenden zudem Wertschätzung und das eigene Wohlbefinden wichtig. Arbeitgebende sollten diese Faktoren auf dem Schirm haben, denn in Zeiten des Fachkräftemangels wird es immer schwieriger, qualifizierte Mitarbeitende zu finden und zu binden. Gelingt es Unternehmen, ihre Mitarbeitenden zu begeistern, zeigen sich diese motivierter und produktiver. Die Folge: weniger Fehlzeiten im Unternehmen und eine höhere Rentabilität.

Genau hier setzt die Community-Aktion Topfit.Footprints an. Das Ziel: Unternehmen sollen möglichst viele Schritte sammeln. Als Teil der Corporate Health Community fördert die Aktion die Gesundheit der Mitarbeitenden und leistet einen wertvollen Beitrag zu Umweltprojekten. Die Topfit.App ermöglicht es Unternehmen, die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden langfristig zu fördern.

Arbeiten im Sitzen: Warum uns im Alltag Bewegung fehlt

Bewegung ist eine der grundlegendsten körperlichen Funktionen. Doch anders als unsere Vorfahren sind wir heute kaum noch auf Bewegung angewiesen. Das mühsame Jagen und Sammeln von Nahrung ist längst passé.

Auch darüber hinaus findet unser Alltag weitestgehend im Sitzen statt: Diverse Fortbewegungsmöglichkeiten bringen uns bequem von A nach B. Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass körperliche Anstrengung weiter reduziert wird. Auch unser Arbeitsalltag entwickelt sich daher immer weiter weg von physischer hin zu geistiger Arbeit. Die Folge: Die meisten Beschäftigten verbringen lange Arbeitstage am Schreibtisch – 2023 im Schnitt 9,2 Stunden am Tag. Die Statistik zeigt auch: Gerade junge Menschen sitzen deutlich mehr als ältere Menschen. Diese Entwicklung schadet der Gesundheit.  

Die Auswirkungen fehlender Bewegung

Bewegungsmangel kann unseren Körper und unsere Psyche auf Dauer negativ beeinflussen:

Psychische Erkrankungen

Bewegen wir uns zu wenig, leidet beispielsweise unsere psychische Gesundheit darunter. Angststörungen, Depressionen, Schlafstörungen, Stress und Stimmungsschwankungen nehmen zu. Arbeitgebende sollten diese Symptome ernst nehmen, denn psychische Erkrankungen sind einer der häufigsten Gründe für eine Arbeitsunfähigkeit. 

Muskel-Skelett-Erkrankungen

Muskel-Skelett-Erkrankungen wie Arthrose oder Osteoporose zählen zu den häufigsten Krankheitsbildern in Deutschland. Statistisch gesehen sind sie für rund 17,7 AU-Tage im Jahr verantwortlich und liegen damit auf Platz 2 der häufigsten Krankheitsarten. Weltweit leiden bereits über 80 Prozent der über 30-Jährigen an Muskel-Skelett-Erkrankungen.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Fehlende Bewegung schadet auch unserem Herz-Kreislauf-System. Legen wir im Alltag zu wenig Schritte zurück, kann das das Risiko für Herzkrankheiten, wie Fettleibigkeit, Bluthochdruck, hohe Cholesterinspiegel und Diabetes erhöhen.

Krebs

Viele Krebsarten – zum Beispiel Darm-, Brust-, Blasen- oder Lungenkrebs – werden durch mangelnde Bewegung begünstigt. Sammeln wir mehr Schritte, können wir das Risiko senken. Krebserkrankungen sind der Grund für durchschnittlich 3,2 Prozent der AU-Tage in Deutschland.

Übergewicht 

Bewegen wir uns zu wenig, ist eine Gewichtszunahme wahrscheinlich – selbst wenn wir uns gesund ernähren. Wir verbrauchen dann zu wenig Energie. Bewegungsmangel zählt als Hauptursache für Fettleibigkeit (Adipositas). Übergewicht kann langfristig weitere Erkrankungen wie Diabetes fördern.

Schritte sammeln und Gutes tun: So funktioniert Topfit.Footprints

Vom 18. Juni bis zum 7. Juli 2024 haben Mitarbeitende die Chance, Schritte zu sammeln und damit nicht nur ihre Gesundheit, sondern auch die Umwelt zu schützen.

So funktioniert’s: Bei Topfit.Footprints bilden Unternehmen die Topfit-Community und sammeln gemeinsam Schritte. Egal ob morgens, abends oder während der Arbeitszeit – jeder Schritt zählt. Wer sich beruflich viel bewegt, kann also auch bei Topfit.Footprints punkten.

Mit jedem Schritt werden wichtige Nachhaltigkeitsprojekte unterstützt. Die Spenden aus Topfit.Footprints fließen an folgende Projekte des Naturschutzbundes (NABU):

Teilnehmende Unternehmen erhalten zur Aktion ein "Rundumsorglos-Paket", mit dem sie Topfit.Footprints intern kommunizieren können. Es werden Ihnen beispielsweise Banner, ein Plakat oder Visuals vor - alle mit Ihrem Unternehmenslogo - zur weiteren Verwendung zur Verfügung gestellt. Nach Abschluss der Aktion Topfit.Footprints erhalten Arbeitgebende ein umfassendes digitales Reporting: Darin werden alle Fortschritte sichtbar gemacht. Schon während der Aktion informieren Pop-Ups die Teilnehmenden, wenn ein Meilenstein und somit ein Spendenziel erreicht wurde. Als Hauptgewinn winken 3 Fitnesstracker/Uhren.

Die Anmeldung zu Topfit.Footprints ist bis zum 11.Juni 2024 möglich: Jetzt anmelden!

Vorteile der Aktion Topfit.Footprints

Mit der Community-Aktion Topfit.Footprints können Unternehmen gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen und bei ihren Mitarbeitenden in unterschiedlichen Bereichen punkten.

Diese Vorteile bietet Topfit.Footprints:

Förderung der Gesundheit

Indem sie täglich Schritte sammeln, steigern die Mitarbeitenden ihre körperliche Fitness und verbessern ihren allgemeinen Gesundheitszustand. Die negativen Auswirkungen des langen Sitzens werden dadurch ausgeglichen. Gleichzeitig erhöhen die Mitarbeitenden ihr Energielevel und tragen zum Stressabbau bei. Auf lange Sicht kann die Bewegung die Produktivität im Unternehmen steigern und krankheitsbedingte AU-Tage reduzieren.

Stärkung des Teamgeistes

Mitarbeitende, die gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten, stärken den Teamzusammenhalt. Bei der Community-Aktion Topfit.Footprints kommen Beschäftigte aus verschiedenen Abteilungen und Hierarchiestufen zusammen. Sie sollen sich gegenseitig motivieren und inspirieren. Ein sichtbares Ranking der teilnehmenden Unternehmen und Mitarbeitenden soll die Teams zusätzlich anspornen. 

Mitarbeitendenbindung und Verbesserung des Arbeitgeberimages

Durch die Aktion können Unternehmen auf vielfältige Weise bei ihren Mitarbeitenden sowie potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern punkten. Zum einen zeigen sie mit Topfit.Footprints, dass ihnen die Gesundheit der Mitarbeitenden am Herzen liegt. Zum anderen leisten sie mit der Community-Aktion einen Beitrag zu verschiedenen Umweltprojekten. Dieses Handeln wirkt sich positiv auf die Unternehmenskultur sowie auf das Image als Arbeitgebender aus.

Preise und weitere Anreize

Neben den positiven Effekten auf die Gesundheit, den Teamspirit und die Arbeitszufriedenheit, locken auch attraktive Gewinne. Die Teilnehmenden haben die Chance, drei Fitnessuhren und weitere Preise abzustauben. Auch verschiedene Quizze und  Alltagsaufgaben sind Teil der Community-Aktion. Sie sollen Spaß machen und die Teilnehmenden motivieren. Zusätzlich erhalten die Mitarbeitenden fortlaufend Tipps für ihre Gesundheit. Inhalte rund um Schritte, Bewegung und sinnvolle Pausen sollen die Teilnehmenden während der Aktion unterstützen, am Ball zu bleiben.

Wertvolle Tipps für Berufstätige, die viel zu Fuß unterwegs sind und ihre Muskulatur entspannen möchten, bietet zum Beispiel folgendes Video.

Schritte sammeln mit Topfit.Footprints: Fazit

Sportliche Aktionen wie Topfit.Footprints machen nicht nur Spaß, sondern haben auch einen positiven Effekt auf die Gesundheit der Beschäftigten, den Teamgeist und auf die Arbeitszufriedenheit. Zusätzlich haben die Teilnehmenden die Chance auf attraktive Gewinne. Mit der Community-Aktion können Unternehmen außerdem bei zukünftigen Bewerberinnen und Bewerbern punkten. Denn digitales Teambuilding und Unterstützung von nachhaltigen Umweltprojekten sind wichtige Faktoren im Employer Branding.

Starten Sie gemeinsam mit uns den Weg zu einer gesünderen und nachhaltigeren Zukunft! Anmeldung und weitere Informationen unter: Topfit-Footprints - Der Weg ist das Ziel! 

Sie haben Interesse an weiteren Gesundheitschallenges? Entdecken Sie eine Auswahl an über 30 Challenges aus den Themenfeldern Bewegung, Ernährung, mentale Gesundheit, Stressmanagement sowie Gesundheit am Arbeitsplatz:
Topfit-Challenges entdecken

Möchten Sie langfristig die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden stärken? Die Topfit.App ermöglicht es Ihnen, all Ihre Maßnahmen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement flexibel und unkompliziert zu planen, zu steuern und zu kommunizieren.

Erfahren Sie jetzt mehr!

Mehr über modernes BGM erfahren!

Topfit.News

Gamification im BGM: Mitarbeitende spielerisch motivieren

Gamification im BGM zielt darauf ab, Mitarbeitende auf spielerische Art und Weise zu einem gesünderen Alltag zu motivieren. Wie Sie Belohnungssysteme und Co. ganz einfach in Ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement integrieren, erfahren Sie im Topfit.News-Artikel!

Autorenbild Daniel Büschel
Daniel Büschel
11.03.2024 | 4 Minute(n) Lesezeit
Topfit.News

Stressbewältigung am Arbeitsplatz

Arbeit bedeutet für viele Menschen Stress. Mit gezielter Stressbewältigung am Arbeitsplatz können Unternehmen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter schützen. Wie Sie Schritt für Schritt ein betriebliches Stressmanagement aufbauen, erfahren Sie im Topfit.News-Artikel!

Autorenbild Topfit GmbH
Topfit GmbH
08.01.2024 | 6 Minute(n) Lesezeit
Topfit.News

Belastungen am Arbeitsplatz reduzieren

Betriebliches Gesundheitsmanagement kann dazu beitragen, Belastungen am Arbeitsplatz zu verringern und die Gesundheit der Mitarbeiter zu stärken. Welche Belastungen häufig auftreten und wie sich diese vermeiden lassen, erfahren Sie im Topfit.News-Artikel!

Autorenbild Topfit GmbH
Topfit GmbH
06.11.2023 | 3 Minute(n) Lesezeit