zurück
Topfit.News

Pausenkultur im Unternehmen: Wie Mitarbeitende neue Kraft tanken

08.07.2024 | 7 Minute(n) Lesezeit

Öfter mal eine Pause gönnen – für unsere Gesundheit ein wahrer Segen. Genau deshalb spielt die Pausenkultur eine wichtige Rolle für die Leistungsfähigkeit von Mitarbeitenden. Doch nicht alle wissen den Wert einer erholsamen Pause zu schätzen. Laut einer Studie der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) lässt rund ein Viertel aller Beschäftigten in Deutschland die gesetzlich vorgeschriebene Pause regelmäßig ausfallen. Die Gründe dafür: Termindruck und Personalmangel. Mitarbeitende sind heute zunehmend angehalten, flexibel und eigenverantwortlich ihren Arbeitsalltag zu planen. Oftmals gehen die nötigen Ruhezeiten dabei verloren. 

Laut Arbeitszeitgesetz haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei einer Arbeitszeit von 6 bis 9 Stunden einen Anspruch auf 30 Minuten Pause. Werden 9 Stunden Arbeitszeit überschritten, stehen den Mitarbeitenden sogar 45 Minuten Pause zu. Das ist keine Bürokratie, sondern sinnvoll: Denn Pausen verringern nicht nur das Unfallrisiko, sondern steigern auch die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz. 

Die Topfit.App ermöglicht es Arbeitgebenden, eine gesunde Pausenkultur im Unternehmen zu etablieren. Durch die Topfit-Challenges erhalten Mitarbeitende zum Beispiel wertvolle Inspiration, um ihre Pausen sinnvoll zu gestalten. 

Was eine gute Pause ausmacht 

Wie eine gesunde und erholsame Pause aussieht, entscheidet jeder von uns individuell. Für Mitarbeitende im Büro bedeutet das zum Beispiel: aufstehen und einen kurzen Spaziergang machen. Wer während der Arbeitszeit überwiegend steht oder aktiv ist, genießt es vielleicht eher, kurz die Füße hochzulegen. Auch ob wir allein arbeiten oder häufig sozialen Kontakt haben, wirkt sich darauf aus, ob wir die Pausen lieber mit oder ohne unsere Kolleginnen und Kollegen verbringen. Wer während der Arbeit viel Lärm ausgesetzt ist, zieht sich in seiner Pause vermutlich an einen ruhigen Ort zurück. 

Wichtig ist vor allem, dass die Pause einen Kontrast zur Arbeitstätigkeit bildet und Ausgleich schafft. Deshalb ist es entscheidend, dass wir die Pausen außerhalb des Arbeitsplatzes verbringen und während dem Mittagessen keine Arbeitsthemen besprechen. 

Tipps für eine erholsame Pause 

Mit diesen Tipps laden Mitarbeitende ihre Batterien am besten auf: 

Schon gewusst

Die Kapazität unseres Gehirns ist begrenzt und daher ermüdet es, wenn es zu viel beansprucht wird. Deshalb ist es für die meisten Menschen nahezu unmöglich, sich länger als 45 Minuten vollständig auf eine Aufgabe zu fokussieren. Aufgrund von Termindruck auf Pausen zu verzichten, bringt daher wenig.

Pausenkultur im Unternehmen optimieren

Warum eine Pausenkultur im Unternehmen wichtig ist 

Indem Arbeitgebende eine gesunde Pausenkultur in ihrem Unternehmen etablieren, können sie das Wohlbefinden ihrer Mitarbeitenden positiv beeinflussen. 

Erholte Mitarbeitende sind:

  • leistungsfähiger
  • konzentrierter (Unfälle und Fehler sind unwahrscheinlicher)
  • kreativer
  • fitter
  • motivierter
  • gesünder (besserer Schlaf, weniger Stress)

Eine Statistik der IG Metall aus dem Jahr 2017 zeigt: Das Unfallrisiko steigt parallel zur Arbeitszeit, die ohne Pause verrichtet wird. Aus diesem Grund sind Pausen besonders wichtig für die Gesundheit und die Sicherheit der Mitarbeitenden. 

Wie Arbeitgebende die Pausenkultur fördern 

Unternehmen haben verschiedene Möglichkeiten, die Qualität der Pausen für Mitarbeitende zu verbessern. Die wichtigsten Schritte sind: 

  • Ressourcen schaffen: Gemütliche Pausenräume mit Sitz- und Liegemöglichkeiten sorgen dafür, dass Mitarbeitende sich in ihrer Pause gut erholen können. Wichtig: Die Einrichtung sollte neben Ruheflächen auch die Möglichkeit zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen bieten. 
  • Akzeptierte Pausenkultur schaffen: Es ist die Aufgabe der Arbeitgebenden, ihren Mitarbeitenden zu vermitteln, dass Pausen wichtig sind und genutzt werden müssen. 
  • Vorgesetzte als Vorbild: Führungskräfte sollten als Vorbild vorangehen und vorleben, dass regelmäßige Pausen dazugehören. 
  • Offenheit für neue Ideen: Arbeitgebende sollten Experimentierfreude beweisen und ihre Angestellten zu neuen Vorschlägen ermutigen, wie man die Pausen gestalten kann. Eine mögliche Option sind tägliche gemeinsame 5-Minuten-Pausen
  • Überblick behalten: Machen wirklich alle Beschäftigten ausreichend Pause? Arbeitgebende sollten dies nicht dem Zufall überlassen und dafür sorgen, dass die Mitarbeitenden ihre Pausen einhalten. 
  • Bewegungsangebote bieten: Ob Kurse während der Mittagspause oder Anregungen für kurze Yoga-Sessions – Mitarbeitende brauchen regelmäßige Motivationsschübe und Inspiration. 

Pausen optimal nutzen: Die Topfit.App als digitaler Helfer

Mit der Topfit.App bieten Unternehmen ihren Mitarbeitenden eine digitale Inspirationsquelle. Die App hält eine Vielzahl an angeleiteten Videos parat – von der 5-Minuten-Pause bis hin zu Speedpausen. Der Vorteil: Egal ob im Homeoffice oder im Büro – die Übungen lassen sich überall und jederzeit umsetzen. Hier finden Sie drei Beispiele: 

Mehr Motivation: Topfit-Challenges

Extraportion Motivation gefällig? Die Topfit-Challenges bringen auch Sportmuffel dazu, sich regelmäßig zu bewegen. Das Beste: Für alle ist das Richtige dabei, denn die Challenges unterscheiden sich in ihrer Dauer (zwei bis acht Wochen) sowie nach Inhalt und Einsatzzweck. Überzeugen Sie sich selbst. Hier finden Sie drei Beispielchallenges: 

Ob per Web oder auf dem Smartphone – der Zugang zur Topfit.App (App Store oder Google Play Store) ist mit jedem Endgerät möglich, sodass alle Mitarbeitenden teilnehmen können. Regelmäßige Erinnerungen per Push-Nachricht sorgen für einen weiteren Motivationsschub. Moderne Texte und Videos ergänzen die Challenges. Dabei legen wir Wert auf einen niederschwelligen Zugang.

Bekanntheit steigern und messen: Arbeitgebende erhalten ein vollumfängliches Kommunikationspaket, das dabei hilft, die Topfit.App intern zu verbreiten. Ein umfassendes Reporting zeigt, wie beliebt die einzelnen Challenges tatsächlich sind. Arbeitgebende erhalten dadurch wertvolles Feedback für ihr betriebliches Gesundheitsmanagement. 

Mehr Wissen: Topfit-Content

Neben den Challenges bietet die Topfit.App eine Vielzahl an weiteren Inhalten zur gesunden Pausengestaltung am Arbeitsplatz. Ob eine ausgewogene Ernährung in der Mittagspause oder Entspannungsanleitungen – mit der Topfit.App holen Mitarbeitende das Beste aus ihrer Pause heraus. Das Modul Job.Fit bietet Tipps rund um die Gestaltung des Arbeitsplatzes. Die Topfit.App hilft Mitarbeitenden außerdem, Pausen zu planen und somit Routinen zu entwickeln. 

Besser planen: der Corporate Health Manager

Wenn es um regelmäßige und erholsame Pausen geht, sollten Arbeitgebende nichts dem Zufall überlassen. Der Corporate Health Manager der Topfit.App unterstützt Arbeitgebende dabei, alle Angebote und Termine zu planen und zu verwalten. Einfach Termin einstellen und Push-Benachrichtigung aktivieren: So können Unternehmen ihre Mitarbeitenden auf Bewegungsangebote sowie auf gemeinsame Pausenaktivitäten aufmerksam machen. Die Mitarbeitenden haben damit einen Überblick über alle gebuchten und anstehenden Termine.

Fazit

Pausen sind keine Zeitfresser. Im Gegenteil: Sie erhöhen die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit der Mitarbeitenden. Diese fühlen sich nicht nur fitter, sondern bleiben auch langfristig gesünder. Arbeitgebende sollten daher darauf achten, eine gesunde Pausenkultur in ihrem Unternehmen zu etablieren. 

Mit der Topfit.App fällt das ganz leicht. Die App unterstützt Mitarbeitende dabei, ihre Pausen einzuhalten. Sie bietet außerdem eine Vielzahl an Ausgleichsübungen für Speed- oder längere Pausen und erklärt, wie die optimale Pausengestaltung bei unterschiedlichen Tätigkeiten aussieht. 

Machen Sie jetzt den ersten Schritt auf dem Weg zu einer gesunden Pausenkultur in Ihrem Unternehmen: Topfit.App entdecken.

Mehr über modernes BGM erfahren!

Topfit.News

Schritte sammeln für den guten Zweck – mit Topfit.Footprints

Wir alle bewegen uns im Alltag zu wenig. Das schadet der Gesundheit auf Dauer. Mit der Aktion Topfit.Footprints können Ihre Mitarbeitenden Schritte sammeln und gleichzeitig Umweltprojekte unterstützen. Wie die Community-Aktion funktioniert und wie Sie als Arbeitgebender davon profitieren, erfahren Sie im Topfit.News-Artikel!

Autorenbild Topfit GmbH
Topfit GmbH
06.05.2024 | 6 Minute(n) Lesezeit
Topfit.News

Gamification im BGM: Mitarbeitende spielerisch motivieren

Gamification im BGM zielt darauf ab, Mitarbeitende auf spielerische Art und Weise zu einem gesünderen Alltag zu motivieren. Wie Sie Belohnungssysteme und Co. ganz einfach in Ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement integrieren, erfahren Sie im Topfit.News-Artikel!

Autorenbild Topfit GmbH
Topfit GmbH
11.03.2024 | 4 Minute(n) Lesezeit
Topfit.News

Stressbewältigung am Arbeitsplatz

Arbeit bedeutet für viele Menschen Stress. Mit gezielter Stressbewältigung am Arbeitsplatz können Unternehmen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter schützen. Wie Sie Schritt für Schritt ein betriebliches Stressmanagement aufbauen, erfahren Sie im Topfit.News-Artikel!

Autorenbild Topfit GmbH
Topfit GmbH
08.01.2024 | 6 Minute(n) Lesezeit